Gecko und IT - wie passt das?

Geckos sind weltweit verbreitete Tiere, die Dank ihrer Anpassungsfähigkeit seit etwa 50 Millionen Jahren unsere Erde bevölkern. Vor allem in den Tropen haben sie es zu einer unüberschaubaren Artenvielfalt gebracht. Manche können ihre Farbe wechseln um sich der Umgebung anzupassen oder ihre Stimmung kundzutun. Sie sind scheu, sehr flink und wendig, weshalb man sie nicht nur in der freien Natur schwer findet. Auch in der Tierhandlung - wo sie ja nur ein stark überschaubares Territorium haben - sind sie schwer zu finden. In den letzten Jahren hat sich die Nachfrage nach dieser Tiergattung stark erhöht.

Woher ich das weis? Nun - ich bin selbst stolzer Besitzer mehrerer Geckos. Augenfleck-Taggecko`s, Rotkehl-Anolis, Bahama-Anolis sowie neuerdings auch ein Pärchen Bunter Maskenleguane finden sich in meinen Terrarien. Jede dieser Arten hat ihre Besonderheit. Und immer wieder überaschen Sie mit Nachwuchs.

In der IT - speziell im Bereich Webdesign sind hier durchaus paralellen zu finden. Über die weltweite Verbreitung des Internets braucht man nicht lange zu reden. Die Vielfalt, Farbpracht und die unterschiedlichen Strukturierungen von Webseiten ist ebenfalls unumstritten.

Auch das Thema barrierefreies Webdesign gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die Anforderungen an eine Homepage sind meist Flexibilität und robuste Programmierung. Die Homepage soll sich auf möglichst viele Ausgabegeräte anpassen können. Und man will schnell gefunden werden (OK, das ist dann doch ein deutlicher Unterschied zum Gecko).

Mein Hauptziel ist es, möglichst barrierefreie Webseiten für meine Kunden zu erstellen. Ganz wird das wohl niemandem gelingen, aber einige grundlegende technische Lösungen sollten doch vorhanden sein.

Hinter dem Schlagwort barrierefreies Webdesign verbergen sich im wesentlichen folgende Eigenschaften:

  • valider Code - saubere Programmierung
  • gute Strukturierung - führt den Besucher schnell zur gesuchten Information
  • Textorientierung - für Menschen und nicht für Maschinen geschrieben
  • Skalierbarkeit - nimmt auf die Anforderungen des Betrachters Rücksicht
  • Farben und Kontraste - zur schnellen Aufnahme der Informationen

Bedenkt man diese Aspekte bereits in der Planungsphase einer neuen Homepage, halten sich auch die Kosten in einem realisierbaren Rahmen.